GMU
Sie lesen aktuell:

Mängel ausgleichen

0
Untersuchungsdetails

Mängel ausgleichen

jetzt sind Sie dran!

Was Sie selbst für sich zuhause tun

In der Regel lassen sich die meisten Defizite an Mikronährstoffen in 2-3 Monaten weitgehend ausgleichen. Sie sollten sich eine „Pillenbox“ für jeden Tag richten. Oft müssen Sie zu verschiedenen Tageszeiten in Abhängigkeit von den Mahlzeiten Ihre Mikronährstoffe nach unserem für Sie erarbeiteten Plan einnehmen.

Bei ausgeprägten Mängeln, bestimmten Zellstoffwechselstörungen (z.B. KPU) oder sehr akuten Beschwerden kann es notwendig sein, bestimmte Mikronährstoffe unter Umgehung des Verdauungstraktes als intramuskuläre Injektionsserie oder per Infusion zuzuführen. Das können z.B. Infusions- oder Spritzentermine einmal pro Woche über fünf bis zehn Wochen sein.

Im Rahmen Ihres Behandlungsplans besprechen wir auch, was Sie zukünftig oder zumindest für einen bestimmten Zeitraum bei Ihrer Ernährung sonst noch beachten sollten.

Parallel dazu können wir Termine für ggf. notwendige vertiefende Untersuchungen oder begleitende Therapiemaßnahmen legen.

Sind zunächst keine weiteren in der Praxis durchzuführenden diagnostischen oder therapeutischen Maßnahmen notwendig , so machen wir einen Kontrolltermin nach ca. drei Monaten aus.